^Back To Top
  • 1 Traditionelles Anpaddeln
    Jedes Jahr am zweiten Januarwochenende findet das Traditionelle Anpaddeln statt.
  • 2 Kanuslalom
    Wir suchen talentierte und sportliche Kinder im Alter zwischen 7 und 10 Jahren für den Nachwuchs im Bereich Kanuslalom. Wer Interesse an unserer Sportart hat, ist herzlich eingeladen sich zu den Trainigszeiten bei uns am Bootshaus zu melden.
  • 3 Nordic Walking
    Ein Teil der Truppe auf den Napoleon Wanderweg zum Laufen...
  • 4 Die Gymnastiktruppe vom Mittwoch
    Es wird nicht nur Sport getrieben auch eine Feier muss mal sein.....
  • 5 Die Gymnastiktruppe vom Donnerstag
    In der Turnhalle der Parkschule...

KGC Weimar startet mit 17 Kanuten

( Thüringer Allgemeine vom 31.03.2012 )

Auch für die Weimarer Kanuten ist der Winter nun endlich vorbei: Auf der Weißen Elster in Gera-Zwötzen steigen sie am heutigen Samstagvormittag mit dem ersten Lauf zur

 

Lena Hegner

Lena Hegner gehört zu den hoffnungsvollsten Talenten beim KGC und will sich für die Deutsche Schülermeisterschaft qualifizieren. Foto: Candy Welz

Landesmeisterschaft in die Wettkampf-Saison ein. Am morgigen Sonntag folgt auf dem Unstrut-Kanal bei Sömmerda gleich der zweite Durchgang. Weimar. Jahrelang waren die Weimarer einer der beiden Gastgeber am Start-Wochenende, diesmal dürfen sie - wie schon im Vorjahr - den Final-Wettkampf ausrichten, in zwei Wochen am 15. April. "Wir hatten oft genug noch Kälte und sogar Schnee bei unserem Wettkampf", so der Vize-Vorsitzende und Cheftrainer des KGC Weimar, Ralf Seidel. "Das reicht dann irgendwann." Zudem werde an der Sömmerdaer Anlage, früher meist Final-Gastgeber, ab Montag und noch bis Juli gebaut. Dabei ist es keinesfalls so, dass die Weimarer mit schlechtem Wetter nicht umgehen können. Ihr "Anpaddeln" zu Jahresbeginn fand in der Vergangenheit schon bei teilweise zugefrorerer Ilm oder Hochwasser statt. Die Wettkampf-Kanuten trainierten zudem ohne Winterpause durch, mit Leo Bloßfeld und Kevin Finzel durften sogar zwei U-10-Knirpse regelmäßig ins Boot steigen.

Gera schickt der KGC heute 17 Starter auf die Weiße Elster. "Die sieht harmloser aus, als sie ist", versichert Seidel. "Breit und schnell, technisch sehr anspruchsvoll." Genau das Richtige für den einzigen Titelverteidiger aus den Reihen des KGC: Peter Zsoldos, gerade erst zwölf Jahre alt geworden, könnte in seinem letzten Schüler-B-Jahr den Hattrick komplett machen. Als Jüngerer hatte er bereits 2010 und 2011 die Konkurrenz abgehängt. Er ist auch der einzigeWeimarer, der dank seiner Vorjahres-Platzierung (Elfter) bereits für die Deutsche Meisterschaft am 16./17. Juni in Günzburg gesetzt ist. Alle anderen müssen sich dafür bei den Ostdeutschen Meisterschaften am 5./6. Mai in Zeitz-Haynsburg qualifizieren. Das gilt auch für Friederike Schrader, die einstige Top-Fahrerin, die durch ihre Ausbildung in Erfurt meist nur noch ein Mal pro Woche zum Training an der Walkmühle erscheinen kann. In seiner Nachwuchsarbeit will der KGC in diesem Jahr etwas mehr Aufmerksamkeit auf das Fahren im Canadier richten, der kniend und per Stechpaddel bewegt wird. "Dort ist der Andrang geringer und damit die Chancen größer", so Seidel. Der 16-jährige Valentin Nerrlich wird dafür seine eigenen Wettkampf-Ambitionen zurückschrauben und verstärkt künftig das Trainer-Team.

 

Michael Grübner / 31.03.12 / TA